Bio

Mein Leben …

war bis jetzt recht vorhersehbar, überraschend, fad, aufreibend, lustig, traurig und typisch – wie das halt so ist, wenn man in Wien-Ottakring aufwächst

Geboren wurde ich vor über drei Dekaden in der Kinderklinik Gersthof (18. Wiener Gemeindebezirk), um dann fast ein Vierteljahrhundert im sechzehnten Hieb aufzuwachsen. Diese Zeit hat mich wohl sehr geprägt, obwohl meine Eltern keine Gelegenheit ausgelassen haben, ihrem Spross bestmögliche Bildung (VS Koppstrasse, BRG XVI-Unterstufe) angedeihen zu lassen.

Gegen den Willen meines Vaters (der ist Installateurmeister) habe ich den Beruf des Datentechnikers an der HTL Wien-Donaustadt „studiert“. Die fünf Jahre sind furchtbar schnell vergangen und ich bin heute noch sehr stark an diese Bildungsstätte gebunden.
Meine Mutter ist übrigens gelernte Schneiderin und lebt mit meinem Vater seit vielen Jahren in ihrer Heimat Burgenland.

Als Datentechniker habe ich später u.a. beim Arbeiter-Samariter-Bund, dem Österreichischen Rundfunk (auch als Inspizient und Regieassistent) und der EDV GmbH gearbeitet. Mit letzterer gehe ich seit 2001 (aktuell als  RZ-Leiter) durch zahlreiche Umbenennungen und Änderungen (nun bekannt als 3-S-IT Dienstleistungen GmbH).
Für die MitarbeiterInnen der EDVG war ich über sieben Jahre hinweg als Betriebsrat tätig, um auch auf sozialer und politischer Ebene tätig zu sein. Durch meine Management-Funktion habe ich mich allerdings entschlossen, Betriebsratstätigkeiten zum Ausschluss von Interessenskonflikten aufzugeben. Ansonsten sind mir auch Funktionen im HSE-Bereich (Gesundheit/Sicherheit/Umwelt) ein Anliegen und deshalb bekleide ich auch diese Funktionen im Unternehmen
Zusätzlich sitze ich in einigen Ausschüssen und Vorständen politischer und privater Organisationen.

Meine große Liebe gehört allerdings der Musik – ein eigenes Tonstudio zeugt davon und wird von mir gerne als „Baby“ bezeichnet – doch komme ich kaum dazu, diesen Traum auszuleben.